Fest, Feier, Ritual – Grundsätzliches

Beschrei­bung: Fest Fei­er Ritu­al Die Wor­te Fei­er und Fest wer­den meist syn­onym ver­wen­det. Sie bezeich­nen eine aus dem All­tag sich abhe­ben­de, zeit­lich begrenz­te sozia­le Akti­vi­tät, in der Indi­vi­du­en, Gemein­schaf­ten und Gesell­schaf­ten aus diver­sen Anläs­sen her­aus und mit Absich­ten ver­se­hen, ein mehr oder min­der detail­liert insze­nier­tes Ereig­nis bege­hen im Spek­trum von Fei­er­abend bis Fest­tag [Schultz 1988]. … Read more

Dissidenten, Freidenker, Freidenkerbewegung – Grundsätzliches

Dis­si­den­ten Wer im Mit­tel­al­ter außer­halb der Kir­che stand, wur­de zu einem Aus­sät­zi­gen, denn Exkom­mu­ni­ka­ti­on bedeu­te­te die Reichs­acht. Abweich­ler von den katho­li­schen Dog­men gal­ten als Häre­ti­ker. Die­se brach­ten, freie­re Reli­gio­si­tät erstre­bend, in der Renais­sance die Refor­ma­ti­on in Gang. Der Augs­bur­ger Reli­gi­ons­frie­den von 1555 gestand Religionsfreiheit/Toleranz zu, aber nur den Lan­des­her­ren und deren Fami­li­en. Christ­li­che Son­der­grup­pen bezeich­ne­te … Read more

Humanismusunterricht und Lebenskunde – Grundsätzliches

Defi­ni­ti­on und Umfangs­be­stim­mung Huma­nis­mus­un­ter­richt ist die Infor­ma­ti­on und Unter­wei­sung von Kin­dern und Erwach­se­nen in Prin­zi­pi­en und Wis­sens­be­stän­de, Theo­rie und Geschich­te des Huma­nis­mus. Dabei sind ver­schie­de­ne Diskussions‑, Han­d­­lungs- und Ergeb­nis­ebe­nen zu unter­schei­den. Beson­ders das per­sön­li­che Erle­ben gesell­schaft­li­cher und staat­li­cher Insti­tu­tio­nen wirkt unter­rich­tend. Fol­gen die Wert­ge­fü­ge, Nor­men, Geset­ze, Ein­rich­tun­gen, Regeln, Ritua­le (Feier/Fest) huma­nis­ti­schen Stan­dards, kön­nen sie eine … Read more

Adolph Hoffmann und die Lebenskunde

Hoff­mann in der Novem­ber­re­vo­lu­ti­on In den bei­den gro­ßen deut­schen Revo­lu­tio­nen 1848/49 und 1918/19 wirk­ten Frei­re­li­giö­se und Frei­den­ker als füh­ren­de Akteu­re. Die­se Tat­sa­che ist weit­ge­hend unbe­kannt. Das hängt ers­tens mit unge­nü­gen­der Geschichts­ar­beit der frei­den­ke­ri­schen Nach­fol­ge­or­ga­ni­sa­tio­nen zusam­men; zwei­tens zeigt die­se Leer­stel­le, dass sol­che Zusam­men­hän­ge nicht zu den The­men der deut­schen Geschichts­for­schung gehö­ren. Es gibt aber noch einen … Read more

Wie wird man Stalinist?

Mar­tin Schaad, His­to­ri­ker und Phi­lo­soph, stell­ver­tre­ten­der Direk­tor des Ein­stein Forums in Pots­dam, hat im Febru­ar 2013 einen Vor­trag gehal­ten mit dem Titel Wie wird man eigent­lich Sta­li­nist? Dazu hat er nun ein Buch ver­öf­fent­licht. Es han­delt über den Schrift­stel­ler, Kul­tur­funk­tio­när und Theo­re­ti­ker des Huma­nis­mus Alfred Kurel­la (1895–1975), dem wohl wich­tigs­ten Kul­tur­funk­tio­när und ‑theo­re­ti­ker der Ulb­­­richt-Zeit. … Read more