Humanistische Bestattungsfeier

  Nach­wort des Her­aus­ge­bers Das vor­lie­gen­de Buch zeich­net sich gegen­über den schon in der Rei­he Huma­nis­mus­per­spek­ti­ven erschie­ne­nen sechs Bän­den durch eini­ge Beson­der­hei­ten aus. So fie­len im gesam­ten Buch die Fuß­no­ten weg, um den flüs­si­gen Stil und das direk­te Anspre­chen der­je­ni­gen Adres­sa­ten zu unter­stüt­zen, die eine gewis­se Distanz zu all­zu aka­de­misch daher­kom­men­den Schrif­ten haben. Um aber … Read more

Von der Kirchenkritik zum Humanismus

Vor­wort Jeder Huma­nis­mus, der mehr ist als eine phi­lo­so­phi­sche Aus­den­kung, der sogar eine gesell­schaft­li­che Rea­li­tät besitzt oder besaß, zeich­net sich durch meh­re­re Eigen­schaf­ten aus: Die Aus­sa­gen sei­ner Anhän­ger­schaft sind umfas­send und mehr­di­men­sio­nal auf den „gan­zen Men­schen“ bezo­gen. Sie rich­ten sich an die „Mensch­heit“ in deren Namen, trans­por­tie­ren kul­tu­rel­le Bot­schaf­ten in der Span­ne zwi­schen Barm­her­zig­keit und … Read more

Rudolph Penzig Kurzbiographie

Rudolph Pen­zig Kurz­bio­gra­phie Geb. am 30.1.1855 in Sam­nitz (Lie­gnitz); gest. am 20.4.1931 in Ber­lin. Zen­tral­fi­gur des orga­ni­sier­ten dt. (frei­geis­ti­gen) Huma­nis­mus bis in die Wei­ma­rer Repu­blik; Ein­tritt in die Ber­li­ner Huma­nis­ten­ge­mein­de 1893 (gegrün­det 1887), der Keim­zel­le der Dt. Gesell­schaft für Ethi­sche Kul­tur; Ber­­lin-Char­­lo­t­­ten­­bur­­ger Stadt­rat; Dozent an der Frei­en Hoch­schu­le Ber­lin; berufl. Tätig­keit als Moral­päd­ago­ge für Schwer­erzieh­ba­re. … Read more

Ausgewählte deutsche Freidenker – eine alphabetische Bibliobiographie

Die fol­gen­de Aus­ar­bei­tung ist eine kol­lek­ti­ve. Sie begann 1994 im Umfeld mei­ner Recher­chen für das Buch „Dis­si­den­ten“ (1. Auf­la­ge 1997). Im April 1997 erfolg­te die Grün­dung der „Huma­nis­ti­schen Aka­de­mie Ber­lin“, die sich auch Fra­gen der Frei­den­k­er­ge­schich­te wid­men woll­te. Gegen Ende des glei­chen Jah­res nahm das „Kul­tur­his­to­ri­sche Archiv“ (damals noch der Aka­de­mie) unter wesent­li­cher Feder­füh­rung von … Read more

Wie wird man Stalinist?

Mar­tin Schaad, His­to­ri­ker und Phi­lo­soph, stell­ver­tre­ten­der Direk­tor des Ein­stein Forums in Pots­dam, hat im Febru­ar 2013 einen Vor­trag gehal­ten mit dem Titel Wie wird man eigent­lich Sta­li­nist? Dazu hat er nun ein Buch ver­öf­fent­licht. Es han­delt über den Schrift­stel­ler, Kul­tur­funk­tio­när und Theo­re­ti­ker des Huma­nis­mus Alfred Kurel­la (1895–1975), dem wohl wich­tigs­ten Kul­tur­funk­tio­när und ‑theo­re­ti­ker der Ulb­­­richt-Zeit. … Read more