Konfessionsfreie und Weltanschauungspflege

Aktua­li­tät der Fra­ge­stel­lung Das Inter­net­por­tal der Zei­tung Die Welt fass­te am 7. April 2010 unter der Über­schrift „Pri­vat­schul­all­er­gie“ in Bre­men den Kern des Urteils[1] über einen Antrag des Huma­nis­ti­schen Ver­ban­des Bre­men (HVD Bre­men) wie folgt zusam­men: „Die Bre­mer Behör­de zwei­fel­te aber bis dato, ob der Huma­nis­mus über­haupt eine eige­ne Welt­an­schau­ung sei. Er durch­drin­ge doch heu­te … Read more

Humanismus als kulturelle Weltanschauung

Welt­an­schau­un­gen „leben“ in Kul­tu­ren Der fol­gen­de Text will zei­gen, dass sich der Welt­an­schau­ungs­be­griff seit sei­nem Ent­ste­hen an der Wen­de zum 19. Jahr­hun­dert nicht grund­sätz­lich geän­dert hat. Er ist noch immer gebräuch­lich als Ver­ständ­nis von der „Gesamt­sicht von Gott, Welt und Men­schen“[1], wird als „see­­lisch-geis­­ti­­ge Grund­hal­tung und Ein­stel­lung“[2] genom­men und ging nach 1900 in die Wör­ter­bü­cher … Read more

Weltanschauung – Definition

Definition “Weltanschauung”

Welt­an­schau­un­gen sind alle kul­tu­rel­len Deutungs­systeme, Reli­gio­nen einge­schlossen, mit denen die Men­schen gemein­schaft­lich ihre Stel­lung in der Natur und die For­men ihres sozia­len Lebens zu ver­ste­hen und zu regeln suchen, und die ihnen Ori­en­tie­rung geben hin­sicht­lich des Gan­zen ihrer Lebens­umstände. Ent­sprechungen für das Wort in ande­ren Spra­chen feh­len, oder es ist dort – im Franzö­sischen und Eng­li­schen – ein Lehn­wort.

Im enge­ren Ver­ständ­nis und im deut­schen Verfassungs­recht seit 1919 gebräuch­lich ist Welt­anschauung „eine wer­ten­de Stellung­nahme zum Welt­ganzen, wel­che allein unter imma­nen­ten Aspek­ten Ant­wort auf die letz­ten Fra­gen nach Ursprung, Sinn und Ziel der Welt und des mensch­lichen Lebens zu geben sucht.“ (Mer­tes­dorf 2008, S. 129). Die­se eine Tran­szen­denz ver­nei­nen­de Sicht ist wesent­lich Pro­dukt der Frei­denker­bewegung, der Säkulari­sierung und beson­ders der Revo­lu­ti­on von 1918.

Read moreWelt­an­schau­ung – Defi­ni­ti­on