Laborassistent oder Museumsführer

CIMG3641_72.jpg

Man­fred Ise­mey­er stell­te sei­nen Vor­trag am 17. Mai 2014 in der Huma­nis­ti­schen Aka­de­mie unter das Motto, bezo­gen auf die Per­spek­ti­ven des HVD, »Labor oder Muse­um«. Auf mich selbst bezo­gen fol­ge­re ich dar­aus die per­spek­ti­vi­sche Über­schrift, künf­tig wei­ter im Labor zu assis­tie­ren oder den Anfang und das Ende der orga­ni­sier­ten Frei­den­ke­rei zu erklären.

Wer weiß schon was wird: Abschied, Ruhe­stand, »Genera­tio­nen­wech­sel« oder doch lie­ber The­men­wen­de …? Jeden­falls fand am 16./17. Mai 2014 mein Ende der Dienst­zeit (des Anstel­lungs­ver­hält­nis­ses beim HVD Ber­lin-Bran­den­burg) und das Los­las­sen des Direk­tors (sie­he Inter­view mit Sieg­fried R. Krebs, einem ehe­ma­li­gen Fern­stu­den­ten Kul­tur­wis­sen­schaft) beim hpd von der Huma­nis­ti­schen Aka­de­mie statt. Die offi­zi­el­le Ver­ab­schie­dungs­ze­re­mo­nie ist als Video bei you­tube zu sehen (gro­ßes Danke­schön dem Pro­du­zen­ten Frank Spade).

Read more

Humanismus – Überlegungen für den HVD

2013-12-11c.png

2013-12-11c.pngAb heu­te sind es noch 171 Tage im Dienst als Direk­tor der Huma­nis­ti­schen Aka­de­mie. Es beginnt die Zeit für „letz­te Wor­te im Amt“. Ein sol­cher Vor­trag fand am 9. Dezem­ber 2013 im Ber­li­ner HVD vor aus­ge­wähl­tem Publi­kum statt. Ein Teil des Refe­rats, zu dem es zahl­rei­che Nach­fra­gen gab, wird im Fol­gen­den leicht gekürzt doku­men­tiert. Der Anlass poten­zier­te die sub­jek­ti­ve Sicht und redu­zier­te die aka­de­misch kor­rek­te Aus­spra­che. Das Foto soll zei­gen, wor­auf sich der Refe­rent stütz­te – vor allem auf sei­ne und die von ihm her­aus­ge­ge­be­nen Publi­ka­tio­nen über Huma­nis­mus. Man beach­te die Symbolik.

Read more

Der ganze Mensch, der Humanismus und die DDR

mensch_groschopp_72.jpg

mensch_groschopp_72.jpgNach drei Jah­ren Fleiß ohne Blut und Trä­nen, aber mit vie­len Über­ra­schun­gen in Archi­ven, Gesprä­chen und gro­ßem Dank an alle, die anreg­ten, ermun­ter­ten, kri­ti­sche Kom­men­ta­re gaben oder ein­fach nur „da war­ten wir mal ab“ mein­ten, ist pünkt­lich zum Som­mer­an­fang, genau­er: am „Huma­nis­ten­tag“ 2013, mei­ne doch sehr umfäng­lich gewor­de­ne Stu­die „Der gan­ze Mensch“ im Mar­bur­ger „Tec­tum Ver­lag“ erschienen.

Read more

Freidenker und Kultur in Deutschland

dissidenten_neu.jpg

dissidenten_neu.jpgAn die­ser Stel­le fin­den Sie Rezen­sio­nen der 2., ver­bes­ser­ten Auf­la­ge, mei­nes 1997 erst­mals erschie­ne­nen Buches. Eine ers­te Bespre­chung erschien am 18. Novem­ber beim hpd (hier eine wei­te­re Rezen­si­on). Lesen Sie auch ein Inter­view in der diesseits.

In Medi­en und Poli­tik wird in Deutsch­land aktu­ell über­reich­lich „unse­re jüdisch-christ­li­che Kul­tur“ betont. Der Wunsch bestimmt den Gedan­ken, denn über 35 Pro­zent der heu­ti­gen deut­schen Bevöl­ke­rung ist kon­fes­si­ons­frei – frü­her wur­de „kon­fes­si­ons­los“ gesagt. In die­ser Grup­pe fin­den sich vie­le Welt­an­schau­un­gen: Agnos­ti­ker, Athe­is­ten, Evo­lu­tio­nis­ten, freie Chris­ten, säku­la­re Juden und Mus­li­me, Frei­den­ker, Huma­nis­ten oder ein­fach nur Gott- oder Nichtgläubige.

Read more